Wer wir sind

Im November 2013 hat sich die Flüchtlingsbetreuung Herzogenaurach gebildet. Viele Menschen engagieren sich hier für diejenigen, die bei uns Schutz und Hilfe suchen.

[Erfahren Sie mehr]

Mitmachen

Wir brauchen Sie!

Aktuell betreuen wir 600 Flüchtlinge und in wenigen Tagen erwarten wir weitere 150. Wie Sie mithelfen können, erfahren Sie auf unserer Helfen-Seite.

 

[Erfahren Sie mehr]

Was wir tun

Wir betreuen die zu uns gekommenen Menschen vom ersten Tag an - beginnend mit einem Willkommensgruß und der Eingewöhnung in die neue Umgebung.

 

[Erfahren Sie mehr]

Spenden

Über Geld- und Sachspenden zugunsten der Flüchtlinge freuen wir uns sehr. Ihre Spenden kommen zu 100% an. Mehr dazu finden Sie auf unserer Helfen-Seite.

 

[Erfahren SIe mehr]

Helferbildung

Zur Unterstützung der Arbeit mit den Flüchtlingen bieten wir interessante und hilfreiche Informationen, sowie persönliche Weiterentwicklungs-möglichkeiten an.

 

[Erfahren Sie mehr]

Integration statt Ausgrenzung!

Wie geht es weiter mit den Flüchtlingen und der Flüchtlingspolitik? Während die Erstaufnahme im Praktiker nahezu leer ist spielen sich in Idomeni und anderswo in Griechenland dramatische Szenen ab: ist das die Lösung der Flüchtlingsfrage für Europa und Deutschland? 

 

Humanitäre und weitsichtige Politik sieht anders aus. Zäune und Mauern werden die Probleme dieser Welt nicht lösen und Menschen auf Dauer nicht abhalten.

 

Die Menschen die schon zu uns gekommen sind brauchen eine Perspektive, und die heißt Integration. Dazu hat z. B. die Robert-Bosch-Stiftung beachtenswerte Vorschläge vorgelegt, während der Entwurf eines bayer. Integrationsgesetzes wieder einmal Sanktionen und Drohungen an die erste Stelle setzt.

 

Dies und Kürzungen - siehe unten - sind der falsche Weg dahin!

Kürzung des Taschengeldes wg. WLAN in der Unterkunft

Nach Inkrafttreten des Asylpaketes II greifen nun Leistungskürzungen. Lesen Sie die Stellungnahme an das Landratsamt dazu von Konrad Eitel unter Neues & Info.

 

Die Kürzung des Taschengeldes wg. WLAN in der Unterkunft betrifft nun seit Mai auch die Bewohner des Containers, der Goethestraße und der Berufsschule.

 

Aller Protest dagegen hat bis heute nichts gefruchtet - was kommt als nächstes?

 

Alle Intitiativen im Landkreis schließen sich an!

 

Auch die Flüchtlingsbetreuungen in ganzen Landkreis haben sich dem Protest gegen die Kürzung angeschlossen und eine Erklärung dazu verfasst und an die Poltik weitergeleitet. Dazu gibt es acuh einen Pressebericht der NN vom 11. Mai unter Neues & Info.

Pressemeldungen zum Workshop der FB Herzogenaurach

Positives Echo in der Presse fand unser Workshop am 05.03.2016. Lesen Sie in Presse u.a. die Grußworte unseres 1. Bürgermeisters German Hacker.

Vier äthiopische Flüchtlinge schließen erfolgreich PC Basiskurs ab

 

Die Schulung wurde in Zusammenarbeit von Flüchtlingsbetreuung Herzogenaurach (Susanne Hehn) und der PC-Gruppe des Seniorenbüros (Dr. Reinhild Müller-Schölch, Heinz Fichte) initiiert und durchgeführt. Neues & Info

Die Bayerische Ehrenamtskarte in ERH

 

Der Freistaat Bayern und der Landkreis Erlangen-Höchstadt bedanken sich bei den freiwilligen Helfern mit der Einführung der Bayerischen Ehrenamtskarte.

Mit der Karte erhalten Sie Preisnachlässe und Vergünstigungen unterschiedlicher Art. In Einrichtungen des Freistaats Bayern, wie z. B. Schlösser, Museen und der Seeschifffahrt. Sowie bei teilnehmenden kommunalen Einrichtungen und Firmen aus der Privatwirtschaft. Wie z. B. Schwimmbäder, Apotheken, Friseure.

Informationen über die Karte, wie Sie sie erhalten und welche Partner bereits dabei sind finden Sie auf der Seite des Landratsamtes ERH

Praktikumsbörse für junge Geflüchtete in Bayern

Ab sofort können Unternehmen auf www.sprungbrett-intowork.de kostenlos und unverbindlich Ihre Praktikumsangebote für Schülerinnen und Schüler mit Flucht- oder Migrationshintergrund einstellen. Weitere Infos auch bei uns unter Neues & Info

Hallensportangebot der Flüchtlingshilfe pausiert über den Sommer

In den zurückliegenden Wintermonaten haben wir regelmäßig am Dienstag und am Mittwoch an mehr als 50 Abenden in der Realschulhalle "gesportelt" und dabei immer eine "volle Bude" und "viel Spaß" gehabt. Ein dickes Dankeschön an alle Helfer und Beteiligte! Jetzt kommt der Sommer und wir haben eine kleine Pause verdient. Daher zunächst ab jetzt kein Hallensport mehr!

Richard Auer

Aktuell benötigte Sachspenden

Aktuell hohen Bedarf haben wir für

  • Große Töpfe
  • Fahrräder

Weiter besteht immer wieder Bedarf an

  • Kinderwagen
  • Wohnungsgrundbedarf wie Teller, Tassen, Töpfe, Besteck etc.
  • gebrauchte Musikinstumente
  • Spielsachen für unsere Kinderbetreuung

Angebote an und weitere Informationen erhalten Sie bei:

sachspende@fb-herzogenaurach.de

 

Mehr zum Thema Spenden und wie Sie helfen können erfahren Sie hier.

Dank an Anna

Drei Monate lang absolvierte Anna Mammitzsch, studierend in Eichstädt, ein Praktikum bei der Flüchtlingsbetreuung und war von Januar bis März ein tolle Helferin für uns und für viele Flüchtlinge. Beim Treffen am 4. April wurde sie von Hans Strigl unter großem Beifall verabschiedet - vielen Dank Anna!

Fahrradwerkstatt wieder in Betrieb

Unser Bild zeigt Wolfgang Bahr und Helfer Mahmod Maho bei der Arbeit in der Werkstatt

Die Fahrradwerkstatt im Jugendzentrum Rabatz ist nunmehr neu ausgestattet und hat ihren Betrieb voll aufgenommen!

 

Flüchtlinge möchten gern ein Fahrrad um zum Unterricht, zur Arbeit und zum Einkaufen zu fahren – und Herzogenauracher spenden gerne die Fahrräder dazu. Damit diese betriebs- und verkehrssicher sind bzw. werden kam die Idee auf, die Fahrradwerkstatt im Rabatz dazu zu nutzen. Wolfgang Bahr, passionierter Bastler übernahm die Regie und begann zunächst in seiner Garage mit dem Herrichten der gespendeten Fahrräder, bald auch unterstützt von den Flüchtlingen selbst.

 

Durch Vermittlung von Bürgermeister German Hacker erhielt die Flüchtlingsbetreuung eine großzügige Spende der Herzo Werke. Damit konnte die Werkstatt, die längere Zeit außer Betrieb war, wieder flott gemacht werden und mit dem notwendigen Werkzeug ausgestattet werden. Jetzt können nahezu alle notwendigen Reparaturen dort durchgeführt werden um sicheres Radfahrten zu ermöglichen (dazu trägt natürlich auch der Unterricht der Verkehrswacht für Flüchtlinge bei).

 

Mittlerweile haben Wolfgang Bahr und seine Helfer schon 80 Fahrräder an Flüchtlinge übergeben können und zahlreiche Reparaturen durchgeführt.

 

Fahrradspenden bitte melden an: sachspende@fb-herzogenaurach.de, an Mitarbeit Interessierte wenden sich bitte an: info@fb-herzogenaurach.de

 

Neuer Ratgeber Asyl- und Migrationsrecht

 

Vor einigen Monaten hat der Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V. das neue Portal (www.anwalt.org) ins Leben gerufen. Ziel ist es ein umfassendes Informationsportal zu schaffen, auf dem sich interessierte Bürgerinnen und Bürger bundesweit über alle Rechtsgebiete Deutschlands informieren können.

 

Vor kurzem wurde ein umfangreicher Ratgeber zum Thema Asylrecht und Migrationsrecht veröffentlicht. Diesen finden Sie unter http://www.anwalt.org/asylrecht-migrationsrecht.

 

Dringend Sprachpaten gesucht!

Wir suchen immer noch weitere Sprachpaten.

 

Sie unterrichten einzelne Personen, kleine Gruppen oder Familien und gehen auf deren sprachliche Bedürfnisse ganz individuell ein. Sie vermitteln Grundkenntnisse der deutschen Sprache, vertiefen bereits Erlerntes, üben das freie Sprechen, geben Hilfestellung bei den Hausaufgaben und stehen den Flüchtlingen als Gesprächspartner zur Seite.

 

Wer mitmachen möchte oder weitere Auskünfte haben möchte wendet sich bitte an deutsch@fb-herzogenaurach.de

 

Die Flüchtlinge sind an allem schuld...

Ein Faltblatt des bayerischen Flüchtlingsrates. Es enthält Fakten und Argumentationshilfen für die Diskussion mit Asylkritikern. Sie finden es auf unserer Seite Infos zur Integration und für die Helfer.

 

 

Erfolgreiches Seminar für Ehrenamtliche

 

30 Ehrenamtliche der Herzogenauracher Flüchtlingsbetreuung fanden sich am 5. März zu einem Informationstag im Pfarrzentrum St. Magdalena ein. Dabei wurden rechtliche wie interkulturelle Aspekte der Arbeit mit Menschen auf der Flucht behandelt - nach Ansicht der Teilnehmer ein gelungener Tag.

 

Mehr dazu unter "Presse" im Register "Neues und Info".

 

Film über die deutsche Verfassung und unser Rechtssystem

Das bayerische Staatsministerium für Justiz bietet online eine einfache Einführung in unser Rechtssystem und -verständnis an. Der Film ist in vielen Sprachen verfügbar. Wir haben die Seite verlinkt über unser Refugee Seite Law & Legislation. Bitte weisen Sie Ihre betreuten Flüchtlinge auf die Seite hin oder noch besser: schauen Sie gemeinsam den Film an.

"Es gab keine Übergriffe"

 

"Klare Worte findet Polizeichef Norbert Hacker" - so der Fränksiche Tag vom 31. März 2016. Hacker lt. FT: "Die Polizei musste keine einzige Sachbeschädigung oder Körperverletzung aufnehmen, die ein Asylbewerber gegenüber einem Einwohner begangen hätte. Sorge um ihre Sicherheit muss die Bevölkerung also nicht haben".

 

Danke für diese klare Aus- und Ansage!

 

Herzlichen Dank

sagen wir allen unseren Spendern, die uns durch ihre Sach- und Geldspenden helfen. Wie Sie helfen können...

 

Wir sind transparent und veröffentlichen regelmäßig eine Liste unserer Spender.

 

Neue Basiskurse zur Flüchtlingsarbeit

 

Der DKSB und BildungEvangelisch

bieten die Fortbildungsreihe „Gewusst, wie! – basics für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit“ an. Detailierte Info dazu finden Sie auf unserer Seite Fortbildung

 

Ansprechpartner des Landratsamtes

 

Auf der Seite Partner finden sich zwei aktuelle Informationen:

Die Telefonliste der zuständigen Mitarbiter/innen am Landratsamt und eine Darstelleng der Geld- und Sachleistungen an Asylbewerber ab Januar 2016.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Herzogenauracher Flüchtlingsbetreuung
Impressum